Jahres- und Gedenktage

27.01.

Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

30.01. Tag der sogenannten "Machtergreifung" (1933)
08.04. Internationaler Roma-Tag
19.04. Aufstand im Warschauer Ghetto (1942)
08.05. Tag der Befreiung / Tag des Sieges
02.08. Internationaler Tag des Gedenkens an den Genozid an den Sinti und Roma
01.09.

Überfall auf Polen (1939) / Antikriegstag

09.11. 1918 Novemberrevolution
1923 versuchter Putsch von Adolf Hitler
1938 Novemberpogrome 
1939 Bombenattentat auf Hitler

 

Berichte zu Gedenktagen

  1. Soll der 9. November ein Nationaler Gedenktag werden?

    Dr. Wolfgang Niess argumentiert dafür, dass der 9. November ein Nationaler Gedenktag werden soll, denn dies könne von herausragender Bedeutung für die weitere Entwicklung der Demokratie in Deutschland sein. Prof. Dr. Thomas Weber meint hingegen, dass nicht der 9. November, sondern andere Tage Nationale Gedenktage werden sollten.

  2. Kriegsende und Erinnerungskultur

    Tag der Befreiung, Tag der Niederlage, Tag einer neuen Besatzung? Am 8. bzw. 9. Mai unterzeichnete die Wehrmacht die bedingungslose Kapitulation und markierte so das Ende des Zweiten Weltkrieges. Wie gedenken heute verschiedene Länder diesem Tag?

  3. Heute vor 90 Jahren: Die sogenannte „Machtergreifung“

    Die Erinnerung an die sogenannte „Machtergreifung“ Adolf Hitlers vor 90 Jahren ist eine Herausforderung für die historisch-politische Bildung: 90 Jahre nach dem Tag der Machtübernahme beleuchten Parlamentarier:innen aus dem Kuratorium der Stiftung EVZ verschiedene Aspekte seiner Bedeutung für die Erinnerungskultur heute.

Interview zu Gedenktagen

Dominik Kretschmann über die Bedeutung von Gedenktagen

Dominik Kretschmann, Leiter der Gedenkstätte Stiftung Kreisau, spricht im Telefoninterview über die Bedeutung historischer Gedenktage.