EVZ Conversations

Instrumentalisierung der Geschichte in Russlands Angriffskrieg in der Ukraine – wie gehen wir damit um?
Eine digitale Veranstaltungsreihe der EVZ Academy expanded.

Neben der akuten humanitären Katastrophe in der Ukraine und der existenziellen Bedrohung einer offenen Zivilgesellschaft in Russland und Belarus, ist eine weitere Bedrohung zu verzeichnen – eine massive und grundlegende Instrumentalisierung der Geschichte, wie es sie in dieser Form seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges nicht mehr gegeben hat. 

Hier ist jetzt eine Debatte nötig, die informiert, einordnet und auch hinterfragt, wie zukünftige Erinnerungsarbeit und Geschichtspolitik auf diese massive Instrumentalisierung der Geschichte reagieren soll. In unserem neuen digitalen Format „EVZ Conversations!“ sprechen wir im Zwei-Wochen-Takt mit Vertreter:innen aus Institutionen der Erinnerungsarbeit, der Geschichtspolitik und der Wissenschaft.

EVZ Conversations! - Folge 1

Veranstaltungsreihe

EVZ Conversations! - Folge 1: Geschichte als Kriegsgrund: Putins Narrativ von der „Entnazifizierung der Ukraine“

Diskutant:innen am 21.04.2022:

  • Nikolai Klimeniouk, freier Autor
  • Dr. Irina Sherbakova, Historikerin, Gründungsmitglied und Leiterin der Jugend-und Bildungsprogramme, Memorial 
  • Prof. Dr. Karl Schlögel, Osteuropahistoriker und Publizist

Moderation: Dr. Andrea Despot, Vorstandsvorsitzende der Stiftung EVZ

Diskutant:innen der Folge 1

  • © Jens Liebchen

    freier Autor

  • © Daria Krotova

    Historikerin, Gründungsmitglied und Leiterin der Jugend-und Bildungsprogramme, Memorial

  • © Arno Burgi

    Osteuropahistoriker und Publizist

EVZ Conversations! - Folge 2

Veranstaltungsreihe

EVZ Conversations! - Folge 2: Geschichtsbilder (in den sozialen Medien) im Krieg in der Ukraine

Diskutant:innen am 5.05.2022:
Dr. Bert Hoppe, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Institutes für Zeitgeschichte
Nataliya Pryhornytska, Politikberaterin und politische Bildnerin
Anton Himmelspach, Geschäftsführer und Politikredakteur bei dekoder
Moderation: Katrin Kowark, Leiterin des Bereiches Kommunikation der Stiftung EVZ

Diskutant:innen der Folge 2

  • © Dr. Bert Hoppe

    wissenschaftlicher Mitarbeiter des Institutes für Zeitgeschichte

  • © Taras Bezpalyi

    Politikberaterin und politische Bildnerin

  • © Kathleen Springer Photography

    Geschäftsführer und Politikredakteur bei dekoder

Folge 3

Donnerstag, 19. Mai 2022
18.30 - 20 Uhr

Was habt ihr mit dem russischen Angriffskrieg in der Ukraine zu tun? Aktuelle Herausforderungen an Erinnerungsarbeit

Diskutieren werden:

  • Prof. Dr. Jens-Christian Wagner, Stiftungsdirektor der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora
  • Eike Stegen, Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz
  • Oleksandra Bienert, Forscherin, Aktivistin und Mitglied der Allianz Ukrainischer Organisationen

Moderation: Dr. Andrea Despot, Vorstandsvorsitzende der Stiftung EVZ

Diskutant:innen der Folge 3

  • © Ina Schoenenburg

    Forscherin, Aktivistin und Mitglied der Allianz Ukrainischer Organisationen

  • © Gedenkstätte Buchenwald

    Stiftungsdirektor der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora

  • © GHWK Berlin

    Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz

Folge 4

Donnerstag, 9. Juni 2022
18.30 - 20 Uhr

Aufwachen oder weitermachen? Konsequenzen für die Geschichtspolitik 

Diskutieren werden:

  • (Veröffentlichung in Kürze)

Moderation: Dr. Andrea Despot, Vorstandsvorsitzende der Stiftung EVZ

Sie möchten an den nächsten EVZ Conversations! am 9. Juni 2022 teilnehmen? Melden Sie sich jetzt an!

Wie die Stiftung EVZ in der Ukraine hilft

Informationen zu unseren aktuellen Hilfsangeboten und Projekten in der Ukraine finden Sie auf unserer Ukraine Themenseite.