Academy expanded

Die EVZ Academy expanded ist eine Plattform und ein Forum für Austausch, Wissenserwerb, Interaktion und Engagement für die Themen der Stiftung. Sie bündelt und vermittelt Bildungsangebote aus den Förderbereichen Bilden und Handeln. Als Verstärkerin und Multiplikatorin eröffnet sie Räume für Vernetzung, Austausch und Lernen: off- wie online.

Digitale Wissens- und Lernplattform – info:media

Die EVZ Academy expanded bündelt und strukturiert Themen und Informationen der Stiftung EVZ: So schafft sie in der Infothek  einen Überblick und leichte Zugänge für Information und Wissenserwerb. Zusätzlich entsteht eine interaktive Lernplattform. Beides fördert den Kompetenztransfer in die Arbeitswelt, Zivilgesellschaft und Wissenschaft. Geplant sind zudem neue Angebote für Medienschaffende und eine interessierte Öffentlichkeit, in denen Themen der Stiftung EVZ diskutiert und vertieft werden können – immer dialogisch, manchmal kontrovers und oft multimedial.

Zur Infothek

Zu den Themen der Stiftung EVZ

 

Labor für Themen und innovative Formate – expanded:lab

In ihrem Experimentierfeld „expanded:lab“ konzipiert und schafft die EVZ Academy expanded Raum für neue Formate und Veranstaltungen zu zukunftsweisenden Themen und aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen aus den Aktionsfeldern der Stiftung EVZ. Auch erprobt das Team der EVZ Academy hier gemeinsam mit den Förderteams, dem Kommunikationsteam und externen Kooperationspartner:innen zeitgemäße Methoden des Stiftungshandelns, um die Wirksamkeit, Transparenz und Zugänglichkeit der Förderangebote sowie eigener Stiftungsaktivitäten zu verbessern.

Zur Veranstaltungsreihe EVZ Conversations!

Agiles Netzwerken – evz:networks

Das Handeln der Stiftung EVZ ist immer vernetztes Handeln. Im Bereich „networks“ stärkt die EVZ Academy expanded bestehende Netzwerke durch neue Angebote und etabliert neue Netzwerke von und für Akteur:innen in Deutschland und international. Dazu gehört perspektivisch auch der Aufbau geeigneter Angebote für Alumni und Alumnae der Stiftung.

Zu den Netzwerken der Stiftung EVZ

Eylam

We believe it is important to discuss topics like human rights on an international level. That's why we can create common ground for thinking. Only when being exposed to international experiences people will begin to value diversity and togetherness. The more people we meet the more we will develop into global citizens instead of national citizens.
Eylam
Teilnehmer der Youth Conference „Right here, right now: Human rights!“

EVZ Fellowships

Die Stiftung ermöglicht Aktivist:innen und Expert:innen aus Osteuropa, die sich für Menschenrechte, Demokratie und gegen Ausgrenzung von Minderheiten engagieren, ein dreimonatiges Auslandsstipendium. Dabei engagieren Sie sich für die Weiterentwicklung und Vernetzung Ihrer Organisation. Aus Verantwortung für enge und langjährige Kooperationspartner:innen richtet sich das Förderangebot aufgrund der aktuellen politischen Lage derzeit an Projektpartner:innen der Stiftung EVZ. 


Zu den EVZ Fellowships

#EVZgefördert

  • Online

    Antisemitismus im Netz kann nur effektiv begegnet werden, wenn Politik, digitale Akteur:innen, insbesondere Plattformbetreiber:innen und Zivilgesellschaft zusammenwirken. Das Vorläuferprojekt von polisphere und der Stiftung EVZ hat Strategien für den Umgang mit Antisemitismus im Netz herausgearbeitet. Ergebnisse der Recherche werden in einer digitalen Veranstaltungsreihe diskutiert, zudem entsteht ein Ideenkatalog mit Gegenmaßnahmen für Plattformen, Politik und Zivilgesellschaft, sowie eine Projekt-Website.

  • Bildungsmaterial

    Für das Projekt der Ludwig-Maximilians-Universität konnten Abba Naor und Eva Umlauf gewonnen werden. Die Zeitzeugnisse haben einen regionalen Bezug zu München und zu den Außenlagern des Konzentrationslagers Dachau. Zusätzlich weist das Projekt einen Schwerpunkt auf die Vermittlung der interaktiven Zeitzeugnisse im Schulunterricht auf.

  • Social Media

    Mit einer fünfteiligen Social-Video-Serie eröffnen das Berliner Büro des American Jewish Committee (AJC) und die digitale Bildungsinitiative MESH Collective jungen Menschen neue Zugänge zum Thema Antisemitismus. Im Zentrum des Projekts steht die Zusammenarbeit mit reichweitenstarken und divers aufgestellten Social-Video-Creator:innen. Mit diesem Projekt will die Stiftung EVZ einen Impuls gegen Antisemitismus in sozialen Netzwerken und Online-Kommentaren setzen.

Ansprechpersonen

Péter Adamik

Projektkoordination

Tel.: +49 (0)30 25 92 97-18
E-Mail: adamik@stiftung-evz.de

Judith Blum

Leitung Team EVZ Academy expanded

Tel.: +49 (0)30 25 92 97-36
E-Mail: blum@stiftung-evz.de

Anja Kräutler

Fachreferentin

Tel.: +49 (0)30 25 92 97-54
E-Mail: kraeutler@stiftung-evz.de