Neues aus der Stiftung EVZ

  1. Leben mit dem Holocaust

    „Leben mit dem Holocaust“ – das bezieht sich zunächst unmittelbar auf die Überlebenden selbst. Wie gingen sie mit der eigenen Leidensgeschichte um, und wie wurden Erinnerungen, Erfahrungen und Traumata innerhalb von Familien weitergegeben? Die Erlöse des von der Barenboim-Said Akademie und AMCHA Deutschland veranstalteten und von der Stiftung EVZ…

  2. Stiftungsvermögen strategisch einsetzen

    Im November 2021 verabschiedete das Kuratorium der Stiftung EVZ ESG-Anlagerichtlinien und ebnete damit den Weg für eine zeitgemäß nachhaltige Vermögensanlage der Stiftung. Welche Herausforderungen und Perspektiven ergeben sich aber aus Nachhaltigkeitsstrategien im Bereich der Kapitalanlagen? Am 9. Februar diskutierte die Leiterin des Bereichs…

  3. Jubiläumswebsite erhält iF Design Award

    Wir sind stolz: Die im Juni 2021 gelaunchte Jubiläumsseite der Stiftung zum 20. Jahrestag der ersten Auszahlungen an ehemalige Zwangsarbeiter:innen erhält den renommierten Designpreis in der Kategorie Website. Technisch umgesetzt wurde die Seite von der Berliner Agentur 3pc.

  4. Instagram-Projekt „Ich bin Sophie Scholl“: Ein Debattenbeitrag

    Das von SWR und BR initiierte Instagram-Projekt „Ich bin Sophie Scholl“ hat in Deutschland große Debatten ausgelöst. Während die einen es als neues, wirkmächtiges Format der Bildungsarbeit loben, stoßen sich andere an seiner Fiktionalisierung und Emotionalisierung. Expert:innen der historisch-politischen Bildungsarbeit bewerten es für uns.

Unsere Termine


  1. Bildungsagenda NS-Unrecht

    Eine künstlerische Kooperation des Jungen Schauspiels Frankfurt mit dem Historischen Museum der Stadt: eine diverse Gruppe Jugendlicher hat sich in Gestalt der Ausstellung „Mit dem Stadtlabor auf Spurensuche im Heute“, die Verbindungen des Nationalsozialismus und der Stadt Frankfurt am Main aufzeigt, auseinandergesetzt und eine Performance mit eigenen Blickwinkeln entwickelt. Weitere Vorstellungen am 7. und 28. Juni 2022.


  2. THEATER DER JUNGEN WELT LEIPZIG

    Der erste Teil des Theaterprojektes „MIRROR // MIRROR“ hat Premiere: als theatrales Planspiel führt »ON THE OTHER SIDE« das Publikum in die Welt der Likes und Follows, der Troll-Attacken und Bot-Armeen und fragt, wieso Strukturen Sozialer Netzwerke so häufig Desinformation und Radikalisierungsprozesse begünstigen.
    Weitere Vorstellungen am 17. und 18. Mai sowie am 09. und 10. Juni.


  3. Migration und Erinnerungskultur

    Jüdisches Leben in Deutschland ist heute primär durch postsowjetische Erfahrung seit den 1990er Jahren geprägt. Ihre Stimmen und Geschichten werden im Diskurs jedoch kaum gehört. Die Installation der Künstler*innengruppe andpartnersincrime im Foyer der Jüdischen Gemeinde lässt diese Menschen mit ihren unterschiedlichen Perspektiven nun audiovisuell zu Wort kommen.

Alle Veranstaltungen