Education for Tomorrow – Remember, Participate, Engage

Eine gemeinsame Veranstaltung der Förderprogramme JUGEND erinnert und MEET UP! Youth for Partnership. Gefördert mit Mitteln des Auswärtigen Amtes und der Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft (EVZ).

Das Event wird Deutsch, Englisch und Russisch gedolmetscht. 

Hier geht's zur Registrierung.

Programm:

09:00 Uhr Beginn der Veranstaltung
09:30 - 11:00 Uhr Workshops Part 1
11:30 - 13:00 Uhr Workshops Part 2
16:00 - 17:30 Uhr Fireside Chats live
17:30 Uhr Ende der Veranstaltung

Qualifizierung - Unsere Workshops:

Die Workshops finden in zwei Runden statt. Dies bedeutet, dass Sie an zwei Workshops teilnehmen können. Bitte registrieren Sie sich für die gewünschten Workshops:

 

WORKSHOP 1 "CULTURE OF REMEMBRANCE - LOCAL HISTORY YOUTH WORK"

Hannah-Maria Liedtke, pädagogische Beraterin für staatsbürgerliche Erziehung // Demokratiekunst

Wie kann politische und historische Bildung auf lokaler Ebene für junge Menschen aussehen? Hannah-Maria Liedtke stellt den Ansatz der lokalen Jugendgeschichtsarbeit und beispielhafte Projekte vor, die die Prinzipien der Methode veranschaulichen. In praktischen Übungen können die Teilnehmenden den Ansatz auf ihre eigenen Projekte anwenden und ihre Erkenntnisse und Erfahrungen diskutieren.

 

WORKSHOP 2 "PARTICIPATION - NEW POTENTIAL IN MEMORY WORK WITH GAMICIPATION AND ARTICIPATION"

Karl Michael Drohsel, Ingenieur, Künstler, Spieleentwickler // STUDIO IN // stabil Berlin/Vienna

Die von Karl Michael Drohsel entwickelten handlungsorientierten Ansätze der "Articipation" und "Gamicipation" werden in Projekten angewandt, die Einzelpersonen oder Gruppen in verschiedene Prozesse einbinden. Diese Projekte können im Bereich der Erinnerungsarbeit, des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege oder der sozialen und kulturellen Stadtentwicklung angesiedelt sein. Der Workshop soll dazu beitragen, neue Potenziale in der Erinnerungsarbeit zu identifizieren und Berührungsängste mit dem Thema "Spiel" in der Geschichtsvermittlung und Gedenkstättenarbeit abzubauen.

 

WORKSHOP 3 "DEMOCRACY EDUCATION - PARTICIPATION THROUGH NEWS CONSUMPTION"

Kim Staudt and Fiete Stegers, Forschungsmitarbeiter:innen // #UseTheNews / HAW Hamburg

Um junge Menschen in die Lage zu versetzen, sich an politischen Prozessen zu beteiligen, muss man ihr Nachrichtenkonsumverhalten verstehen und ihre Medienkompetenz stärken. Auf der Grundlage umfassender Forschung entwickelt UseTheNews verschiedene Bildungsressourcen und Materialien, um jungen Menschen Medienkompetenz zu vermitteln. Ihr junger NewZees - Beirat unterstützt sie dabei mit ihrer eigenen Perspektive, über die Anna und Jolan beim Workshop berichten werden.

 

WORKSHOP 4 "DIGITAL FORMATS - MEMORY WORK GOES DIGITAL"

Michael Metzger, Sophie Gacs, innovations consultants // D.Network

Bei einem Großteil der Arbeit in Erinnerungsformaten geht es darum, durch den Besuch historischer Orte in die Geschichte einzutauchen. Wie kann das aussehen, wenn das Reisen nicht möglich ist - weil Grenzen geschlossen sind, kein Budget vorhanden ist oder eine Pandemie ausbricht? Sophie Gacs und Michael Metzger geben Ihnen einen Einblick in die Arbeit mit Objekten, Räumen, Distanz, Zeit und Sinnen und wie man diese in hybriden, interaktiven Online-Formaten kombiniert. Sie werden Methoden zur Aktivierung der Teilnehmer und neuartige Tools zur Unterstützung von Interaktion und Immersion kennenlernen.

Fireside Chats – Unsere Diskussionsgespräche:

Moderation: Sumi Somaskanda

 

Fireside Chat 1 - Einfluss von Erinnerungskultur(en) und Geschichtspolitik heute am Beispiel des postsowjetischen und des postjugoslawischen Raums

 

Dr. Jelena Đureinović
Historikerin, Postdoktorandin der Forschungsplattform "Transformations and Eastern Europe" an der Universität Wien mit dem Schwerpunkt zeitgenösssiche Geschichte, Memory Studies, Jugoslawien und Post-Jugoslawische Räume.

Dr. Matthias Schwartz
Slawist und Historiker, Leiter des Programms Weltliteratur am Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung mit dem Schwerpunkt Osteuropäische Literatur, Erinnerungskulturen, Jugendkulturen und Popular Sciences.

 

Fireside Chat 2 - Lebenswirklichkeiten junger Menschen in Georgien und Aserbaidschan

 

Goga Katalandze
Goga Katalandze begann als Research Analyst an der UN Association in Georgien und arbeitet mittlerweile als Junior National Operations Officer bei der Food and Agriculture Organization (FAO) der Vereinten Nationen in Georgien. Sein Fokus liegt auf Jungendpolitik, Aktivismus and Demokratisierungsprozesse.

Leyla Jabbarzade
Projekt und PR Manager der “Common Sense” Jugendorganisation, Aserbaidschan. Leyla Jabbarzade ist aktiv bei der Implementierung von Jugendprojekten involviert, um Bewusstsein für Menschenrechte, Gleichberechtigung, Friedenserziehung, Jugenderzeihung und Soziale Inklusion.

 

Fireside Chat 3 – Herausforderungen für die internationale Bildungsarbeit in Zeiten des Krieges

 

Tetiana Krukovska
Tetiana Krukovska ist Leiterin des Ukrainischen NGOs “Tolerance in You” sowie “LIKHTAR” Projektkoordinatorin der Bildungsstätte Bredbeck seitdem sie die Ukraine aufgrund des Krieges verlassen musste. In der Ukraine arbeitete sie an der Entwicklung von non-formaler Bildung im östlichen Teil der Ukraine sowie an internationalen Austauschmöglichkeiten von Jugendlichen sowie im Bereich der Filmproduktion.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr EVZ Young Team

Hier geht's zur Registrierung.