Kuratorium

Das Kuratorium beschließt über alle grundsätzlichen Fragen, die zum Aufgabenbereich der Stiftung EVZ gehören, insbesondere über die Feststellung des Haushaltsplans. Es erlässt Richtlinien für die Verwendung der Mittel. Das Kuratorium der Stiftung EVZ ist international besetzt. Die 27 Mitglieder werden für vier Jahre u.a. vom Deutschen Bundestag und Bundesrat, der deutschen Wirtschaft und von den an den internationalen Verhandlungen zur Gründung beteiligten Staaten und Organisationen entsandt. Die Kuratoriumsvorsitzende und ihr Stellvertreter werden von der Bundeskanzlerin berufen.

Mitglieder des Kuratoriums*

OrganisationKuratoriumsmitgliedVertreter
VorsitzendeAnnette Schavan, Bundesministerin a. D.Dr. Jörg Freiherr Frank von Fürstenwerth
Stiftungsinitiative der deutschen WirtschaftDr. Jörg Freiherr Frank von FürstenwerthDr. Dirk Förterer
Stiftungsinitiative der deutschen WirtschaftChristoph KübelDr. Helen Müller
Stiftungsinitiative der deutschen WirtschaftThomas WesselAndreas Klugescheid
Stiftungsinitiative der deutschen WirtschaftProf. Dr. Susanne Sophia SpiliotisN.N. 
Bundestag (CDU/CSU)MdB Karin MaagMdB Martin Patzelt
Bundestag (CDU/CSU)PStS Stephan MayerMdB Andrea Lindholz
Bundestag (SPD)MdB Dietmar NietanMdB Marianne Schieder
Bundestag (FDP)MdB Renata AltMdB Ulla Ihnen
BundesratStM Lucia Puttrich StS Dr. Mark Speich
BundesratStS Sawsan ChebliMinisterin Birgit Honé
Bundesministerium der FinanzenMDgin Petra von WickRDn Barbara Busch
Auswärtiges AmtMinDirig Dr. Andreas Görgen Botschafterin Michaela Küchler
Jewish Claims ConferenceGreg SchneiderRüdiger Mahlo
Sinti und Roma **Jonathan MackSophie Voets-Hahne
IsraelArie ZuckermanDr. LL.M. Avraham Weber
USACherrie S. DanielsGenevieve Libonati
PolenN.N.N.N.
Russische FöderationVladimir P. LukinOleg J. Krasnizkij
UkraineN.N.N.N.
BelarusDr. Wladimir Adamuschko †Anshelika Anoschko
Tschechische RepublikBotschafter Dr. Jiři ŠitlerDr. Tomáš Jelínek
Klägeranwalt USAMonica DugotChristiane Reeh
UNHCRN.N.N.N.
International Organization for MigrationN.N.N.N.
Bundesverband Information & Beratung für NS-VerfolgteDr. Jost RebentischSvetlana Fourer

* Stand 16.09.2020

** gilt ab dem 15.11.2016

Voller Bestürzung haben wir die Nachricht vom Tod von Herrn Vladimir Ivanovic Adamushko aufgenommen. Seit Gründung der Stiftung EVZ im Jahr 2000 war er als Vertreter der Republik Belarus Mitglied des Kuratoriums der Stiftung. 

Von den Kuratoriumsmitgliedern sowie den Mitarbeiter*innen der Stiftung wurde er wegen seiner freundlichen und zugewandten Art, aber auch wegen seiner Fachkenntnisse geschätzt. Als Historiker und Archivar hat er in seiner Funktion als Vorsitzender des Ausschusses für Archiv-und Aktenverwaltung (2002 – 2006) und durch eigene Publikationen einen großen Anteil an der Aufarbeitung der Ereignisse des Zweiten Weltkriegs auf dem Gebiet von Belarus. Den Kolleg*innen, die mit den Auszahlungen an ehemalige Zwangsarbeiter*innen befasst waren, war er ein geschätzter Berater. 

Herr Adamushko war an der Errichtung der Belarussischen Republikanischen Stiftung „Verständigung und Aussöhnung“ beteiligt, die seit 2001 als Partnerorganisation der Stiftung EVZ die Auszahlungen an ehemalige NS-Zwangsarbeiter*innen und andere NS-Opfer in Belarus und Estland durchführte. Mit seinem Einsatz für die ehemaligen NS-Opfer hat er auch zur Versöhnung zwischen Belarus und Deutschland beigetragen. Wir verlieren mit ihm einen Freund und Mitstreiter. 

Wir trauern und unsere Gedanken sind bei seinen Angehörigen, Freunden und Kollegen.

 

Annette Schavan, Kuratoriumsvorsitzende der Stiftung EVZ

 

Annette Schavan, Andrea Despot, Petra Follmar-Otto, Jörg Freiherr Frank von Fürstenwerth
© Sophie Ziegler/Stiftung EVZ
© Raum11/Amélie Losier

Kontakt

Kuratoriumsvorsitzende Annette Schavan

Monika Bertele, Sekretariat der Kuratoriumsvorsitzenden

Tel. +49 (0)30 25 92 97-80

E-Mail: vorsitzende(at)stiftung-evz.de