Meilensteine der Stiftung EVZ

Am 2. August 2000 verabschiedete der Bundestag das Gesetz zur Gründung der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft". Wesentliches Ziel war die individuelle Entschädigung ehemaliger Zwangsarbeiter und anderer Opfer des NS-Regimes. Die Mittel wurden von der deutschen Wirtschaft und der Bundesregierung gemeinsam zur Verfügung gestellt. Die Bilderserie zeigt wichtige Meilensteine zur Gründung und der Arbeit der Stiftung EVZ bis heute.

Quelle: Warschau PO
Foto: Sandra Steins, Quelle: Bundesregierung
Quelle: Belarussische Stiftung "Verständigung und Aussöhnung"
Foto: o.Ang. | 20.7.1938, Quelle: Bundesarchiv, Bild 152-26-20
Foto: Krombach | März 1943, Quelle: Bundesarchiv, Bild 183-J22099
Quelle: Bundespresseamt
Quelle: Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora
Foto: Falk Froehlich, Quelle: Stiftung EVZ
Foto: Christian Stutterheim, Quelle: Bundesregierung
Foto: Julia Fassbender, Quelle: Bundesregierung
Foto: Jan Zappner, Quelle: Stiftung EVZ
Foto: Julia Gerstenberg, Quelle: Stiftung EVZ
Foto: Thomas Serwuschok, Quelle: Stiftung EVZ
Quelle: Stiftung „Verständigung und Aussöhnung“, Moskau
Foto: Biljana Raskovic, Quelle: Stiftung EVZ
Quelle: Amaro Drom e.V.
Foto: Julia Gerstenberg, Quelle: Geschichtswerkstatt Europa 2010
Foto: Engelbert Reineke, Quelle: Bundesregierung
Foto: Jan Zappner, Quelle: Stiftung EVZ
Foto: FU Berlin/ Center für Digitale Systeme Cedis