Theaterstück

Ännes letzte Reise

Eine junge Frau wird zur Zeit des NS-Regimes in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Ausgangspunkt für das Theaterstück ist der dokumentierte Fall der Anna Lehnkering, genannt Änne, die von 1936 bis 1940 Patientin der Heil- und Pflegeanstalt Bedburg-Hau war und am 7. März 1940 in Grafeneck Opfer der "Euthanasie" wurde.

Mit großem Respekt erzählen zwei Darsteller in den verschiedenen Rollen der Mutter, des Lehrers, der Geschwister, Nachbarn, Ärzte und Änne selber mittels dokumentarischen Materials und Projektionen von Ännes erschütternder Lebensgeschichte bis zu ihrem Abtransport in eine Vernichtungsanstalt.

Die Stiftung EVZ fördert 2016 Aufführungen des Theaterstücks in Deutschland. Informationen zu den Terminen und Orten sind unter www.mini-art.de und auf der Webseite der Stiftung EVZ zu finden.

 

Datum und Uhrzeit:

Mittwoch, 9. März 2016, 19 Uhr

Donnerstag, 10. März 2016, 19 Uhr

 

Veranstaltungsort:

Stadttheater Konstanz

Konzilstraße 11

78462 Konstanz