PRESSEMITTEILUNG

Berlin, 27.11.2018

Barcamp YOUR HISTORY

Stiftung EVZ präsentiert und diskutiert Ergebnisse zu „Migration und Erinnerungskultur“ am 30.11. und 01.12.2018 in Berlin

Gemeinsam mit der KOOPERATIVE BERLIN und sieben Partnerinstitutionen lädt die Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ (EVZ) am 30.11. und 01.12.2018 zum Barcamp YOUR HISTORY in den GLS Campus Berlin ein. Die zweitägige Veranstaltung geht der Frage nach, wie Angebote zur historisch-politischen Bildung für eine diverse Gesellschaft weiterentwickelt werden können. Wie gelingt es, mehr Teilhabe bei der Gestaltung von Erinnerung zu schaffen und welche Ansätze und Erfahrungen gibt es bereits?


#yourhistory18

Das Programm des Barcamps entsteht vor Ort. Näheres finden Sie im Veranstaltungsblog unter www.migration-erinnerungskultur.de. Dort werden auch die Ergebnisse des Barcamps veröffentlicht. Interessierte können die Veranstaltung auch auf Twitter und Facebook über den Hashtag #yourhistory18 verfolgen.


Beitrag zur Weiterentwicklung der Erinnerungskulturen

Das Barcamp bietet einen Einblick in Projektergebnisse des EVZ-Programms „Migration und Erinnerungskultur“. Das Förderprogramm erarbeitet Lösungsansätze, um die Vielfalt unserer Gesellschaft in unserer Erinnerungslandschaft abzubilden. Dabei entstehen unter anderem Bildungsmaterialien, Workshop-Angebote, Stadtrundgänge und Ausstellungen. Bundesweit werden in Museen, Gedenkstätten, Universitäten, Schulen und außerschulischen Lernorten Angebote zur historisch-politischen Bildung für eine diverse Gesellschaft entwickelt.


Über die Stiftung EVZ

Die Stiftung EVZ wurde im Jahr 2000 gegründet, um Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter während der Zeit des Nationalsozialismus zu entschädigen. Seit 2001 leistet die Stiftung EVZ zudem humanitäre Hilfe für Überlebende, fördert die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit und stärkt zivilgesellschaftliches Engagement in Mittel- und Osteuropa.

Kontakt

Kathrin Wiermer 
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
wiermer(at)stiftung-evz.de
Tel.: +49 (0)30 25 92 97-24
Fax: +49 (0)30 25 92 97-11