Ausstellungseröffnung

"Bedrängte Existenz"

Überlebende Roma des NS-Terrors in der Ukraine

Sechzehn Roma, die die deutsche Gewaltherrschaft in der Ukraine während des Zweiten Weltkrieges überlebten, berichten von ihrem wechselvollen Lebensweg im Krieg, der Nachkriegszeit und über ihren Alltag heute. Die Fotografin Birgit Meixner porträtierte im Mai 2012 Roma in der Ukraine, die an Projekten der Stiftung EVZ teilhaben. Meixners Porträts sind Momentaufnahmen aus dem Leben einer auch heute noch stark bedrängten ethnischen Minderheit. Die Projekte zu Gunsten Not leidender Roma werden im Rahmen des humanitären Engagements der Stiftung EVZ gefördert.

 

PROGRAMM

  • Begrüßung: Margarete Gräfin von Schwerin, Präsidentin des Landgerichts, Bonn
  • Grußwort: Sanne Kaperlat, Stiftung EVZ
  • Ausstellungseröffnung und Stehempfang

 

Das Landgericht Bonn zeigt die Ausstellung in seinem Foyer vom 1. September bis 30. September 2015, Montag bis Freitag 9-15 Uhr.

 

DATUM und ORT der Ausstellungseröffnung

Dienstag, 1. September 2015, 18 Uhr

Landgericht Bonn

Foyer

Wilhelmstr. 21

53111 Bonn