Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende


Nach dem Abschluss der Zahlungen an ehemalige Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter fließen Spenden ausschließlich in die internationale Projektförderung der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" (EVZ). Die Stiftung EVZ engagiert sich besonders in den Bereichen Auseinandersetzung mit der Geschichte, Handeln für Menschenrechte sowie Engagement für Opfer des Nationalsozialismus.

Mit Ihrem Beitrag setzen Sie sich gezielt für die überlebenden NS-Opfer ein.  

 

Spenden für Projekte

Spenden an die Stiftung EVZ kommen der Projektförderung insgesamt zugute und erhöhen das Gesamtfördervolumen der Stiftung.
Länderbezogene Spenden sind leider nicht möglich. Bei höheren Beträgen kann Ihre Spende auch einem von Ihnen ausgewählten Förderprogramm der Stiftung zugute kommen. Sprechen Sie uns bitte direkt an, wenn Sie eine solche Festlegung wünschen.

Spendenkonto

Stiftung EVZ
IBAN: DE64 1004 0000 0230 9060 00
SWIFT-BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank AG
Konto: 230 90 6000
BLZ: 100 400 00

 

Ihre Spendenbescheinigung:

Gerne senden wir Ihnen eine Spendenquittung/Zuwendungsbestätigung zu. Bitte nennen Sie Ihren:

Vor- und Zuname, Straße, HausNr., Postleitzahl und Wohnort auf dem Überweisungsträger.

Zu Jahresbeginn bekommen Sie von uns die Spendenquittung über Ihre Zuwendung im Vorjahr, für die Sie noch keine Einzelspendenbestätigung erhalten haben.

Bitte informieren Sie uns, falls sich Ihre Adresse geändert hat.

Bis zu einem Spendenbeitrag von 200 Euro erkennt das Finanzamt die Kopie der Überweisung zusammen mit Ihrem Kontoauszug an.

 

Überweisungen aus dem europäischen Ausland

Überweisungen aus anderen EU-Ländern kosten bei Angabe der internationalen Kontonummer (IBAN) und des Bank Identifier Code (BIC) seit dem 1.07.2003 die gleichen Gebühren wie eine Inlandsüberweisung. Eine Spende darf derzeit höchstens 12.500 EUR betragen.

Kontakt


Nadine Reimer 
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
reimer(at)stiftung-evz.de
Tel.:+49 (0)30 25 92 97-85
Fax: +49 (0)30 25 92 97-11