Tätigkeitsberichte

 

Tätigkeitsbericht 2016

Im Juni 2017 stellte die Stiftung EVZ ihren aktuellen Tätigkeitsbericht vor. Er dokumentiert die wichtigsten Förderergebnisse des vergangenen Jahres und stellt eine Auswahl von Projekten aus den drei Tätigkeitsfeldern Auseinandersetzung mit der Geschichte, Handeln für Menschenrechte sowie Engagement für Opfer des Nationalsozialismus vor. Er enthält zudem den aktuellen Finanzbericht der Stiftung EVZ und einen Überblick geförderter Veranstaltungen und Publikationen aus dem Jahr 2016.

Tätigkeitsbericht 2015

Tätigkeitsbericht 2014

Tätigkeitsbericht 2013

Tätigkeitsbericht 2012

Tätigkeitsbericht 2011

Tätigkeitsbericht 2010

Der im Juni 2011 vorgelegte Tätigkeitsbericht enthält neben dem Finanzbericht eine Auswahl von Projektergebnissen des Vorjahres. Die Stiftung EVZ förderte 2010 u.a. 51 Publikationen, 38 Ausstellungen und 37 Filme. Weiterhin konnten 454 Zeitzeugen in 88 unterstützten Projekten aus ihrem Leben berichten. Insgesamt finanzierte die Stiftung 320 Projekte mit einer Fördersumme von 6,9 Mio. Euro.

Tätigkeitsbericht 2009

Der Vorstand der Stiftung EVZ präsentierte auf der Jahrespressekonferenz am 29. April 2010 den Tätigkeitsbericht 2009. Er dokumentiert die wichtigsten Förderergebnisse des vergangenen Jahres und stellt eine Auswahl von Projekten aus den drei Tätigkeitsfeldern Auseinandersetzung mit der Geschichte, Handeln für Menschenrechte sowie Engagement für Opfer des Nationalsozialismus vor. Er enthält zudem den aktuellen Finanzbericht der Stiftung EVZ und einen Überblick geförderter Veranstaltungen und Publikationen aus dem Jahr 2009.

Zahlen und Fakten 2008

Der Finanzbericht für das Jahr 2008 enthält Informationen zur Kapitalstruktur und Vermögensentwicklung der Stiftung EVZ, zu den bilanzierten Aufwendungen und Erträgen sowie zu der Entwicklung der Finanzanlagen vor dem Hintergrund der globalen Finanzkrise. Ausführlicher erläutert werden die Umbauprozesse und Anpassungen in der Anlagestruktur. Die Entwicklung der Bewilligungen für Förderprogramme findet sich grafisch dargestellt. Ergänzt wird der Bericht durch einige Fakten zur Beschäftigtenzahl der Stiftung sowie zu ihrem im Oktober 2008 abgeschlossenen Umzug.

Zahlen und Fakten 2008 (PDF)


Auflistung der 2008 geförderten Projekte nebst Bewilligungssumme (PDF):

Tätigkeitsbericht 2006-2007

Der Vorstand der Stiftung EVZ präsentierte am 5. Juni 2008 auf der Jahrespressekonferenz den Tätigkeitsbericht 2006-2007 der Öffentlichkeit.

Mit dem Abschluss der Auszahlungen an ehemalige Zwangsarbeiter am 12. Juni 2007 hat die Stiftung den ersten Auftrag der Stifter erfüllt. Die Förderung internationaler Projekte im Geiste der Völkerverständigung und der Aussöhnung ist der dauerhafte Auftrag der Stiftung. Für diese zweite Aufgabe stehen aus den Erträgen des Stiftungskapitals jährlich rund 8 Millionen Euro für die internationale Projektförderung zur Verfügung.

Tätigkeitsbericht 2006-2007 (PDF; 2,04 MB)

Tätigkeitsbericht 2001-2005

Der Vorstand der Stiftung hat der Öffentlichkeit am 22. Juni 2006 einen Tätigkeitsbericht über die Fördertätigkeit von 2001 bis 2005 vorgestellt.

Die Stiftung startete ihre ersten Förderaktivitäten aus den jährlichen Erträgen des Stiftungskapitals im April 2002. Seit dem hat er über 850 Projekte unterstützt. Insgesamt hat das Kuratorium dafür bisher 30 Mio. Euro bereitgestellt. Der 100-seitige Bericht dokumentiert die Entwicklung seit 2001, die Förderziele, das Profil sowie die Förderprogramme und -verfahren der Stiftung. Er enthält zudem eine Übersicht der im Jahr 2005 in den sechs Förderschwerpunkten geförderten Projekte.

Tätigkeitsbericht 2001-2005 (PDF; 1,1 MB)

Gemeinsame Verantwortung und moralische Pflicht. Abschlussbericht zu den Auszahlungsprogrammen der Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft

Die Stiftung EVZ hat im Juni 2007 einen Abschlussbericht über die Auszahlungsprogramme vorgelegt. Im Rahmen einer Feierstunde wurde dieser Bericht an Bundespräsident Horst Köhler und Bundeskanzlerin Angela Merkel am 12. Juni 2007 übergeben.

Der Band wurde herausgegeben von Michael Jansen und Günter Saathoff. Ein Essay des Historikers Lutz Niethammer reflektiert die Thematik der Zwangsarbeit im Nationalsozialismus. Berichte von Betroffenen aus verschiedenen geben Einblicke in die Schicksale von Überlebenden.

Der Band kann im Buchhandel bestellt werden. ISBN-10: 3-8353-0221-3, ISBN-13: 978-3-8353-0221-1, Göttingen, Juni 2007, 235 Seiten